Registrierung

Jede Email-Adresse kann nur einmal hinterlegt werden. Bei Löschung deines Accounts kann deine E-Mail-Adresse zunächst kein zweites Mal angegeben werden (Sperrfrist). Sollte es sich bei deiner Löschung um ein Irrtum handeln, schreib uns bitte kurz eine E-Mail (verwaltung(a)drogenhilfeschwaben.de) oder eine Nachricht über den Sofort-Chat und wir werden dich zeitnah frei schalten.

Persönliche Daten
Validiere Daten...
Validiere Daten...
Persönliche Angaben
Nutzungsbedingungen

Allgemeine Geschäftsbedingungen


der Drogenhilfe Schwaben gGmbH, vertreten durch den Geschäftsführer Uwe Schmidt und Gerhard Stecker,


zur Nutzung der Online-Beratungsfunktion


 



  1. 1.       Nutzung der Onlineberatung


Die Nutzung der Webseite ist grundsätzlich ohne Bekanntgabe personenbezogener Informationen möglich. Wenn Sie via Onlineberatung zu uns Kontakt aufnehmen, so werden die dort angegebenen persönlichen Angaben und Ihre E-Mail-Adresse, falls geschehen, ausschließlich für die Korrespondenz mit Ihnen verwendet. Zur Anonymisierung geben Sie sich bitte bei der Anfrage einen Nicknamen und ein Passwort, mit denen Sie später unsere Antwort auf Ihr Schreiben lesen können. Bitte bewahren Sie Ihr Passwort und Ihren Nicknamen sicher vor dem Zugang anderer Personen auf. Bei jedem Zugriff auf unser Internetangebot werden Daten für statistische Zwecke gespeichert. Wir erfassen hier lediglich für eine begrenzte Zeit die IP-Adresse, die Ihnen Ihr Internet Service Provider zugewiesen hat, Datum, Uhrzeit und Dauer Ihres Besuchs sowie die Seiten, die Sie bei uns aufrufen. Diese Daten werden ausschließlich zur Verbesserung unseres Internetangebotes genutzt und nicht auf Sie zurückführbar ausgewertet. Im Anschluss an die anonymisierte Auswertung werden die Daten gelöscht. Wir behalten uns das Recht vor, im Falle angekündigter Suizidabsicht sowie im Falle von schweren Verstößen gegen unsere Nutzungsbedingungen und bei unzulässigen Zugriffen bzw. Zugriffsversuchen auf unsere Server oder vergleichbaren Handlungen unter Zuhilfenahme einzelner Datensätze eine Herleitung zu personenbezogenen Daten zu veranlassen.



  1. 2.       Umfang und Inhalt des Beratungsangebots


2.1. Zeitlicher Umfang


Die Berater*innen beantworten Anfragen während den Öffnungszeiten der Drogenhilfe Schwaben. Diese sind:


Mo 09:00 bis 12:00 Uhr und 13:00 bis 18:00 Uhr


Di 09:00 bis 12:00 und 13:00 bis 16:00 Uhr


Fr 09:00 bis 13:00 Uhr und nach Vereinbarung.


In den Schulferien können die Öffnungszeiten eingeschränkt sein.


Das Ziel ist es, zeitnah auf Anfragen zu reagieren. Dies kann aufgrund personeller Ressourcen und aus organisatorischen Gründen nicht garantiert werden. 


2.2. Inhaltlicher Umfang, Grenzen und Haftung des Beraters


Die beratende Einrichtung und unsere Berater*innen beantworten Ihre Fragen in eigener Verantwortung, qualifiziert und kompetent. Die Gewährleistung der angemessenen Qualifikation der Beratenden obliegt uns als jeweilige Beratungseinrichtung und wird von uns sichergestellt.


Bei der hier angebotenen Dienstleistung handelt es sich grundsätzlich lediglich um ein niederschwelliges Beratungsangebot, das zur allgemeinen Information von Betroffenen oder deren Angehörigen dient, nicht jedoch um ein fachliches Beratungsangebot zur Behebung konkreter oder unter Umständen akuter Problemstellungen. Hierfür wird auf entsprechend spezialisierte Fachangebote und medizinische Einrichtungen verwiesen. 


Wir als Beratungseinrichtung übernehmen keine Verantwortung für die Handlung eines Ratsuchenden. Die Haftung ist auf Vorsatz und grobe Fahrlässigkeit beschränkt und im Übrigen ausgeschlossen. Bei rechtlichen, medizinischen, seelischen, wirtschaftlichen und anderen schwerwiegenden Situationen sollten daher immer auch weitere Beratungseinrichtungen befragt werden. Beim vorliegenden Beratungsangebot handelt es sich nicht um ein Äquivalent oder einen  gleichwertigen Ersatz zu solchen fachlichen Beratungsangeboten. Bei akuten oder lebensbedrohlichen Situationen muss telefonischer Kontakt zum ärztlichen Bereitschaftsdienst unter der Telefonnummer 116 117 aufgenommen oder der Notruf unter der Nummer 112 kontaktiert werden. Auch für diese Situationen stellt der hier angebotene Dienst keinen Ersatz oder Äquivalent für entsprechende spezialisierte Angebote dar.


Suizidankündigung durch Ratsuchende: Da wir bei der deutlich geäußerten Ankündigung einer Suizidabsicht den gesetzgeberischen Anforderungen im Hinblick auf den Tatbestand unterliegen (StGB § 323c - Unterlassene Hilfeleistung), und uns ggf. strafbar machen, wenn wir nach einer entsprechenden Ankündigung nichts unternehmen, sehen wir uns gezwungen, bei deutlich formulierter Suizidabsicht die Behörden einzuschalten.


Die Onlineberatung unserer Einrichtung kann keine Therapie ersetzen, sie soll wichtige Anhaltspunkte für die Lösung einer Problemsituation geben und kann Empfehlungen zum weiteren Vorgehen und Umgang dem Problem gegenüber aussprechen.


Falls Probleme bei der Beratung auftreten oder Sie mit der Beratung nicht zufrieden sind, senden Sie uns bitte eine E-Mail an verwaltung@drogenhilfeschwaben.de.


 



  1. 3.       Pflichten des Nutzers


Sie verpflichten sich beim Verfassen der Nachrichten, nicht gegen geltende gesetzliche Vorschriften zu verstoßen und keine Rechte Dritter zu verletzen. 



  1. 4.       Technische Voraussetzungen und Umsetzung


Der Betreiber ist ständig bemüht, einen ordnungsgemäßen Betrieb des Angebots sicherzustellen, steht jedoch nicht für die ununterbrochene Nutzbarkeit bzw. Erreichbarkeit des Angebots ein und haftet insbesondere nicht für technisch bedingte Verzögerungen, Unterbrechungen oder Ausfälle.



Der technische Dienstleister zone35, Agentur für digitale Kommunikation, übernimmt keine Haftung für Probleme, die sich aus der Nutzung der Beratung ergeben, hier sollten Ratsuchende direkten Kontakt mit uns, der Beratungseinrichtung aufnehmen.


Aus technischen Gründen werden die Texte aus dem Chat, also auch die Inhalte aus den Beratungssitzungen, mit dem verwendeten Nicknamen, dem Datum und der Uhrzeit in einer Protokolldatei gespeichert. Nach Abschluss der Beratung werden die Daten aus der Protokolldatei gelöscht. Ist ein Abschluss des Beratungsvorgangs nicht klar festzustellen, gilt die Beratung sechs Monate nach dem letzten Kontakt als abgeschlossen. 


Der technische Dienstleister zone35, Agentur für digitale Kommunikation, ist nicht für die Sorgfalt der Beratungseinrichtung im Umgang mit sensiblen Daten von Nutzern verantwortlich. Insbesondere nicht für etwaige Notizen und oder Mitschriften, die sich ein Berater während einer Sitzung zur Dokumentation und Supervision anfertigt. Auch dann nicht, wenn der Nutzer seine wahre Identität dem Berater preisgibt.


Falls technische Probleme die Beratung beeinträchtigen, senden Sie uns bitte eine E-Mail an verwaltung@drogenhilfeschwaben.de.



  1. 5.       Nutzung der Beratung
    Wenn Sie mit diesen Nutzungsbedingungen nicht einverstanden sind, nehmen Sie diesen Dienst bitte nicht in Anspruch.


 



  1. 6.       Änderung/Ergänzung der Nutzungsbedingungen


6.1.  Der Betreiber behält sich vor, diese AGB unter Einhaltung einer angemessenen Frist jederzeit teilweise oder ganz zu ändern oder anzupassen, soweit der Nutzer dadurch nicht unangemessen benachteiligt wird. Über die Änderungen wird der Nutzer rechtzeitig per Email oder durch einen Hinweis beim Einloggen informiert, bevor die neuen Allgemeinen Geschäftsbedingungen in Kraft treten.


6.2. Wenn der Nutzer die Dienste des Betreibers nach dem Zeitpunkt des Inkrafttretens der Änderungen weiter nutzt, gelten die Änderungen als genehmigt. Auf diese Rechtsfolge werden Sie gesondert hingewiesen.


6.3. Sollte der Nutzer die Änderungen nicht akzeptieren, steht es ihm frei, die Beratung zu beenden.


 

Einwilligungserklärung
Abbrechen